„Alfred Büttner zog alle Zuschauer in seinen Bann. Die liebevoll gestalteten Puppen, die humorvollen Charaktere und die einfühlsame Darstellung der wachsenden Liebe zwischen den ,Hauptdarstellern’, sorgten für Begeisterung.“

 

„Außergewöhnlich für die Besucher ist zunächst die drei Meter hohe Korbbühne. Alfred Büttner steht mit seinen geschnitzten Stabfiguren im Inneren und erzählt mit viel Gefühl eine lebensnahe Geschichte, untermalt mit Melodien aus der Jugendzeit der älteren Generation.“

 

„Erinnerungen an frühere Zeiten, an Momente des Glücks werden wach. Die Lust auf das Leben kehrt zurück."

 
 Downloads 

Es ist nie zu spät

Mathilde, eine liebenswerte Dame um die 70, wohnt seit kurzem im Seniorenheim. Die ungewohnte Umgebung und die fremden Menschen aber machen ihr zu schaffen. Sie fühlt sich von Tag zu Tag einsamer. Weder die tollpatschigen Aufmunterungsversuche ihres grob-galanten Verehrers Wilfried, noch die jugendlich-frischen Ratschläge der quirligen Altenpflegerin Anja vermögen ihre Resignation zu brechen.

Als jedoch Robert Scholz, ein einst gefeierter Opernstar und Mathildes Jugendschwarm, ins Seniorenheim zieht, weckt er in ihr Gefühle aus längst vergessener Zeit – und lässt sie Wehmut und Schmerzen vergessen. Und auch Robert fühlt sich zu Mathilde hingezogen. Das späte Glück ist zum Greifen nah...

„Es ist nie zu spät“ ist eine Geschichte über den Herbst des Lebens und seine Überraschungen. Für alle, die mit Freude älter werden wollen.

Downloads

 Flyer: Es ist nie zu spät  Inhaltsangabe: Es ist nie zu spät